Am 19.06.1987 wurde der Verein ins Vereinsregister eingetragen und der Bundesverband Neurofibromatose und wir schauen auf 30 Jahre zurück, die durch Aufgaben wie Grenzen überwinden, neue Felder erobern, Brücken bauen und Mauern wegschieben, getragen wurden.

 

30 Jahre Bundesverband kl

Nun könnte man den Blick in die Vergangenheit richten und Revue passieren lassen, was in den 30 Jahren der Vereinsarbeit alles bewegt wurde. Wir möchten aber lieber mit Ihnen gemeinsam in die Zukunft blicken, Ihnen Hoffnung machen und zeigen, dass unsere unermüdliche Arbeit Schritt für Schritt in die richtige Richtung geht, damit Neurofibromatose in Zukunft heilbar sein wird.

Übungen zur Achtsamkeit

Bis wir dieses Ziel erreicht haben, ist es wichtig, dass wir alle gut auf uns achten. Gerne möchten wir Ihnen anlässlich unseres 30jährigen Jubiläums unsere ganze Aufmerksamkeit schenken ... mit Übungen zur Achtsamkeit. Es ist so immens wichtig, sich jeden Tag Zeit zu schenken, im Moment innezuhalten, seine Atmung, seinen Körper und seine Gedanken aufmerksam wahr zu nehmen, sich als Ganzes zu verstehen. Sich selber Aufmerksamkeit schenken, achtsam sein und daraus Kraft und Klarheit schöpfen, ist für viele ein neuer Weg. Wer diesen Weg der Achtsamkeit beschreitet, wird viele positive Einflüsse auf die Gesundheit und das Wohlbefinden erleben.

Unsere Zeit ist viel zu schnelllebig geworden, deswegen müssen wir lernen, täglich auf die „Bremse“ zu treten. Um Ihnen einen ersten Einstieg zum richtigen „Bremsen“ zu geben, finden Sie hier ein kleines Kärtchen mit Übungen zur Achtsamkeit, durch das Sie sich inspirieren lassen können. Seien Sie offen für neue Wege in ein Leben mit mehr Lebensqualität ... auch wenn es Ihnen am Anfang vielleicht etwas schwer fallen mag, sich kleine „Auszeiten“ für sich selbst zu nehmen, so werden Sie bald feststellen, welche Bereicherung Achtsamkeitsübungen in Ihr Leben bringen.

„Das größte Geschenk der Achtsamkeitspraxis besteht darin, dass sie mir in jedem Moment ermöglicht, mein Leben zu ändern, indem ich meine Geisteshaltung ändere.“
– Doris Kirch

Passen Sie gut auf sich auf und seien Sie achtsam!

Abschließend geht ein großes Dankeschön an alle Menschen und Unterstützer, die uns geholfen haben, auf dem Weg in eine gute Zukunft ein großes Stück voranzukommen. Dazu gehören insbesondere unsere Mitglieder, die die Arbeit des Vereins ermöglichen und ihn durch ihren Mitgliedsbeitrag stabilisieren. Wir freuen uns auch über das ehrenamtliche Engagement vieler unserer Mitglieder, denn sie sind die wertvollen tragenden Säulen des Vereins. Schön, Sie alle an unserer Seite zu wissen.

Alles, was wir für uns selbst tun, tun wir auch für andere, und alles, was wir für andere tun, tun wir auch für uns selbst.
– Thich Nhat Hanh


Ihr Vorstand